Aktuelles

Informationen zum Corona-Virus

09.04.2020

Informationen zum Coronavirus für Münster finden Sie unter
https://www.muenster.de/corona.html

Dort finden Sie auch einige Links zu Informationen in Leichter Sprache und Gebärdensprache.  

Informationen in Leichter Sprache

•  Informationen des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW:
https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/corona-virus_leicht_2020-03-25_final_bf.pdf

• Informationen in Leichter Sprache - Projekt NetzStecker der Lebenshilfe Münster:

Corona- Unterstützungsangebote in Münster
https://www.lebenshilfe-muenster.de/de/aktuelles/meldungen/Hilfen_Unterstutzung_Munster-1.pdf

Was heißt eigentlich #flattenthecurve..? Warum es wichtig ist, dass sich das Coronavirus langsam verbreitet.
https://www.lebenshilfe-muenster.de/de/aktuelles/meldungen/flatten_the_curve.pdf

Was heißt eigentlich #socialdistancing....? Warum es jetzt wichtig ist, auf Treffen mit Anderen zu verzichten.
https://www.lebenshilfe-muenster.de/de/aktuelles/meldungen/social_distancing_2.pdf

Was heißt eigentlich #kontaktsperre....? Warum wir jetzt alle viel zu Hause bleiben.
https://www.lebenshilfe-muenster.de/de/aktuelles/meldungen/kontaktsperre.pdf

• Einfachstars: Informationen zu Corona in Leichter Sprache:
https://einfachstars.info/blog/21297-informationen-zu-corona-in-leichter-sprache.html

• Corona in Leichter Sprache:
https://corona-leichte-sprache.de/page/6-startseite.html


Informationen in Gebärdensprache

• Informationen des Bundesministerums für Gesundheit:
https://www.youtube.com/playlist?list=PL6W8NUmiDIpzNgkqZ4Nw7ZmOCe2UnoL9w

• Deutscher Gehörlosen-Bund e.V.:
www.gehoerlosen-bund.de/coronavirus
Dort findet sich ein Aufklärungspapier mit Gebärdensprach-Videos.
Wenn man ganz runter scrollt, findet man eine Liste weiterer Informations-Anbieter mit DGS-Videos bzw. Verdolmetschung. Die Liste mit den Informations-Anbietern wird weiter aktualisiert.

• Ansprache Angela Merkel mit Gebärdensprachdolmetscherin
https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/ansprache-in-gebaerdensprache-1732122

• Ansprachen von Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe mit
Gebärdensprachdolmetscher
17.März 2020:
https://www.youtube.com/watch?v=BiXOynxPgxY

3. April 2020:
https://www.youtube.com/watch?v=lIZznMLX8hA 


Informationen für blinde und sehbehinderte Menschen

• Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband:
https://www.dbsv.org/corona.html

Informationssammlungen

• Die Aktion Mensch hat wichtige Informationsquellen für Menschen mit Behinderung zum Corona-Virus zusammengestellt, darunter auch Links zu Texten in Leichter Sprache und Informationen in Gebärdensprache.
https://www.aktion-mensch.de/corona-infoseite

• Auf der Homepage des Kompetenzzentrums Selbstbestimmt Leben für Menschen mit Sinnesbehinderung NRW gibt es eine Sammlung von Links zu Informationen für Menschen mit Behinderung zum Corona-Virus:
https://ksl-msi-nrw.de/de/taxonomy/term/128

(Stand 09.04.2020)

Corona-Soforthilfe: Aktion Mensch stellt 40 Millionen Euro zur Verfügung

Assistenz für Menschen mit Behinderung sichern und Lebensmittelhilfen aufrechterhalten

07.04.2020

Die Aktion Mensch hat ein 20 Millionen Euro-Soforthilfeprogramm aufgesetzt und dieses inzwischen auf 40 Millionen Euro aufgestockt.Damit hilft die Aktion Mensch gemeinnützigen Organisationen, die in der Corona-Krise für Menschen mit Behinderung und sozial schlechter gestellte Menschen da sind.:
Soforthilfe kann für die Bereiche "Assistenz und Begleitung" und "Lebensmittelversorgung" beantragt werden.

Alle Informationen zur Corona-Soforthilfe finden Sie unter:
https://www.aktion-mensch.de/corona

 

Ausstattung von Ampeln mit Blindensignalgebern

12.02.2020

Das Amt für Mobilität und Tiefbau der Stadt Münster informiert:

Die Ampelanlagen „Grevener Straße - Melcherstraße" und „Marktallee – Höhe Haus Nr. 48" sind mit Blindensignalgebern ausgerüstet worden. Dort sind nun alle Furten mit Blindensignalgebern ausgerüstet. Es sind keine Bodenindikatoren verlegt worden.

Die Ampelanlage „Trauttmansdorffstraße / Siemensstraße" ist mit Blindensignalgebern ausgerüstet worden.
Dort sind sind nun alle Furten mit Blindensignalgebern ausgerüstet. Die Furten sind auch mit Bodenindikatoren ausgestattet worden.

Ansprechpartnerin bei Fragen und Anregungen:
Mandana Zamanpour, Amt für Mobilität und Tiefbau der Stadt Münster
Tel. 0251/492-6935
Fax 0251/492-7735
E-Mail: Zamanpour@stadt-muenster.de

Eine Liste aller Ampeln mit Blindensignalgebern in Münster kann auf der Internetseite des Amtes für Tiefbau und Mobilität abgerufen werden:

http://www.stadt-muenster.de/tiefbauamt/barrierefreies-bauen/orientierungshilfen/blindensignalgeber.html

Inklusionspreis NRW 2020

23.01.2020

Das Land Nordrhein-Westfalen zeichnet Praxisbeispiele aus, die das gelungene inklusive Zusammenleben sowie die Umsetzung der Inklusion im Bewusstsein der Menschen mit und ohne Behinderungen fördern.

Schwerpunktthema ist in diesem Jahr:
Teilhabe durch Digitalisierung

Preise werden in verschiedenen Fachkategorien vergeben. Ferner gibt es Sonderpreise in den Bereichen "Sport" und "Heimat ohne Hindernisse".

Bewerbungsschluss ist der 15.02.2020.

Weitere Informationen (auch in Leichter Sprache):
https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/mags_inklusionspreis2020_auslobung.pdf

Kommission zur Förderung der Inklusion von Menschen mit Behinderungen der Stadt Münster

23.01.2020

Allgemeine Informationen zur KIB:

In der vom Rat der Stadt Münster eingerichteten Kommission zur Förderung der Inklusion von Menschen mit Behinderungen (KIB) arbeiten Vertreterinnen und Vertreter für die Fraktionen im Rat sowie Sprecherinnen und Sprecher der Gruppen von Menschen mit Behinderungen und der 5 thematischen Arbeitsgruppen der KIB mit. Die Arbeitsgruppen  befassen sich mit folgenden Aufgabenfeldern: Teilhabe von Kindern und Jugendlichen; Wohnen, Pflege, Gesundheit; Arbeit; Freizeit, Sport, Kultur und Weiterbildung; Stadtplanung und Verkehr. Sie stehen allen Interessierten offen.

Weitere Informationen zu Aufgaben und Zusammensetzung der KIB:
https://www.muenster-barrierefrei.de/_pdf/publikationen/Info-KIB-KOMM-09.10.2018.pdf

Übersicht über die Mitglieder und stellvertretenden Mitglieder der KIB:
https://www.stadt-muenster.de/sessionnet/sessionnetbi/kp0040.php?__kgrnr=441

Geplante Sitzungstermine 2020 (bis zu den Kommunalwahlen)
28.01.,17.03., 21.04., 04.06., 21.08

Sofern geplante KIB-Sitzungen stattfinden, gibt es jeweils ca. 5 Tage vor der Sitzung weitere Informationen im KOMM-Terminkalender und im Ratsinformationssystem:
https://www.stadt-muenster.de/sessionnet/sessionnetbi/si0041.php?__ctopic=gr&__kgrnr=441

Weitere Informationen und Anmeldung für die Mitarbeit in den Arbeitsgruppen der KIB:
Stadt Münster, Sozialamt
Beauftragte für Menschen mit Behinderung
Doris Rüter,
Tel. 0251 4 92-50 27, Fax 0251 4 92-79 01,
E-Mail rueterd@stadt-muenster.de

Arbeitsgruppen der KIB

22.01.2020

Mitarbeit in den Arbeitsgruppen der KIB

Die Kommission zur Förderung der Inklusion von Menschen mit Behinderungen (KIB) hat 5 Arbeitsgruppen:
Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene (AG 1)
Wohnen, Pflege, Gesundheit (AG 2)
Arbeit (AG 3)
Freizeit, Sport, Kultur, Weiterbildung (AG 4)
Stadtplanung und Verkehr (AG 5)

Interessierte sind zu den Sitzungen der Arbeitsgruppen willkommen. 

Infos zu den Sitzungen der Arbeitsgruppen finden Sie im KOMM-Terminkalender.
http://www.muenster-barrierefrei.de/termine/index.php

Weitere Informationen zu den Arbeitsgruppen/Anmeldung für eine regelmäßige Mitarbeit:
Beauftragte für Menschen mit Behinderung der Stadt Münster, Doris Rüter, Tel. 0251/492-5027; Fax 492-7901; E-Mail: rueterd@stadt-muenster.de

Inklusion erlebbar machen - Stadt fördert Projekte /Bewerbungen bis Ende Oktober

17.01.2020

Die Stadt Münster unterstützt Maßnahmen und Projekte, die dazu beitragen, das Thema Inklusion in der Stadtgesellschaft erlebbar zu machen. Vereine, Gruppen und andere Organisationen in Münster können sich bis zum 31.03.2020 um einen Zuschuss bewerben.

Die Förderrichtlinien stehen auf der Homepage des Sozialamtes (www.stadt-muenster.de/sozialamt, dort unter „Menschen mit Behinderungen", „Gleichstellung und Teilhabe").

Anträge sind beim Sozialamt zu stellen.

Fragen beantwortet Doris Rüter, 02 51 / 4 92-50 27, E-Mail: rueterd@stadt-muenster.de.

 

Friedensspiele Münster

16.01.2020

Sport, Spiel und jede Menge Spaß in Münster - am 20.06.2020 finden die Friedensspiele statt.

Weitere Informationen:
https://www.friedensspiele.de/

 

Behindertenparkplätze in Münster

14.03.2019

Die Liste der Behindertenparkplätze in Münster wurde aktualisiert. Die neue Fassung kann auf der KOMM-Homepage, unter "Veröffentlichungen" abgerufen werden.
Hier der direkte Link:
https://www.muenster-barrierefrei.de/_pdf/publikationen/Behindertenparkplaetze_4-2019-barrierefrei.pdf

 

 

Stadtplan "Barrierefrei durch Münster"

17.08.2018

Der Stadtplan "Barrierefrei durch Münster" ist aktualisiert worden.

Er liegt in der Münster Information, stadthaus 1, Heinrich-Brüning-Str. 9 und im Kundenzentrum des Sozialamtes, Hafenstraße 8, zur Mitnahme aus.

Der Stadtplan kann auch auf der Homepage von KOMM Münster abgerufen werden (nicht barrierefrei):
https://www.muenster-barrierefrei.de/_pdf/publikationen/Stadtplan_barrierefrei_www.pdf

 

Selbsthilfegruppe für Mütter und Väter von Kindern mit Behinderung

07.08.2018

Das Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe unterstützt die Gründung einer Selbsthilfegruppe für Väter und Mütter von (kleinen und großen) Kindern mit besonderem Förder-/Pflegebedarf.
Schwerpunkt der regelmäßigen Treffen soll der gemeinsame Austausch und der Aufbau eines Netzwerkes für Freizeit und gemeinsame Unterstützung sein.
Weitere Informationen:
https://www.muenster-barrierefrei.de/termine/details.php?id=19602

Fair trade inklusiv

Fair handeln lernen - leicht zu verstehen

30.07.2018

Die Europäische Senioren-Akademie (ESA) hat Arbeitsmaterialien in Leichter Sprache zum Thema „Fairer Handel" erstellt.
Gemeinsam mit älteren Bewohnerinnen und Bewohnern und Werkstattbeschäftigten aus dem Anna-Katharinenstift Karthaus sowie der Lebenshilfe Münster hat die ESA in den vergangenen zwei Jahren einen Kurs entwickelt und erprobt, der Menschen mit Beeinträchtigungen über Produkte und Hintergründe des Fairen Handels informiert und sie auf einen möglichen ehrenamtlichen Einsatz in einem Weltladen vorbereitet. Gleichzeitig wurden Kontakte zu Weltläden in Dülmen und Münster hergestellt, die einigen Teilnehmenden einen praktischen Einsatz ermöglichten. Die im Kurs eingesetzten Materialien wurden in Leichte Sprache übersetzt und können hier abgerufen werden:

http://www.europaeische-senioren-akademie.de/92664.html

 

 

Inklusionsunternehmen in Münster

20.01.2018

Die Inklusionsunternehmen in Münster informieren in einem gemeinsamen Internetauftritt über ihre Angebote und Dienstleistungen sowie über Jobangebote.

Weitere Infos:
http://www.inklusionsunternehmen-muenster.de/

Projekte aus Münster im Inklusionskataster NRW

12.10.2017

Im Inklusionskataster NRW sind 12 Projekte aus Münster zu finden.
Informationen zu den Projekten:
http://www.inklusive-gemeinwesen.nrw.de/projekte/landkarte/muenster/muenster/

Aktualisierung der Broschüre "Selbstbestimmt leben mit Sehbehinderung"

25.09.2017

Die Broschüre "Selbstbestimmt leben mit Sehbehinderung" ist in aktualisierter Neuauflage erschienen. Sie enthält Adressen von Beratungsstellen, Vereinen und Behörden für blinde und sehbehinderte Menschen in Münster. Das Heft liegt in der Münster-Information im Stadthaus 1 und im Kundenzentrum des Sozialamtes an der Hafenstraße aus.

Das Heft ist bei KOMM Münster unter der Rubrik "Veröffentlichungen" abrufbar.
Hier der Link zur Broschüre:
http://www.muenster-barrierefrei.de/_pdf/publikationen/Selbstbestimmt-leben-mit-Sehbehinderung.pdf.

Informationen auf der Homepage der Kommunalen Seniorenvertretung

16.08.2017

Auf der Homepage der Kommunalen Seniorenvertretung gibt es auch Berichte zu Aktivitäten rund um das Thema Barrierefreiheit, so z.B. über gemeinsame Rundgänge von Mitgliedern der Kommission zur Förderung der Inklusion von Menschen mit Behinderungen (KIB) oder der Arbeitsgruppen der KIB und Mitgliedern der Seniorenvertretung. Der letzte gemeinsame Rundgang war am Bahnhof in Hiltrup.

Weitere Informationen:
http://www.seniorenvertretung-muenster.de/

Barrierefreie Toilette im Stadthaus 1 während der Sanierung

02.08.2017

Während der Sanierung des Stadthauses 1 stehen die öffentlichen Toiletten im Stadthaus 1 (Syndikatplatz) sowie die barrierefreie Toilette im 1. Obergeschoss im Stadthaus 1 nicht zur Verfügung.

Im Stadthaus 1 gibt es während der Sanierung im 2. Obergeschoss,  Bauteil D, Toiletten für Besucherinnen und Besucher (Damen- und Herrentoiletten und barrierefreies WC). Ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes öffnet und schließt die Toiletten.

Öffnungszeiten der Toiletten:
Montag bis Donnerstag: 8 bis 18 Uhr
Freitag: 8 bis 14 Uhr
Samstag: 8 bis 13 Uhr

 

Sitzbänke mit Armlehnen

27.07.2017

Die Kommission zur Förderung der Inklusion von Menschen mit Behinderungen der Stadt Münster und die Kommunale Seniorenvertretung Münster haben angeregt, Sitzbänke in Münster mit Armlehnen auszustatten. Das Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit hat diese Idee aufgegriffen und das Modell einer Bank mit Armlehnen vorgestellt.

Weitere Informationen:
http://www.seniorenvertretung-muenster.de/160-informationsdienst-2017/1104-viele-baenke-in-muenster-werden-barrierefrei

 

Gebärdensprachvideo "Sehenswertes in Münster"

22.05.2017

Das zweiteilige Video der Stadt Münster "Sehenswertes in Münster" unternimmt in Gebärdensprache einen Streifzug durch die historische Innenstadt, zum Aasee, Zoo und Hafen.

Diese neue Produktion ergänzt das vorhandene Video in Gebärdensprache "Freizeit und Kultur für Gehörlose" (Informationen über Einrichtungen, Treffs und Vereine für gehörlose Menschen und über Veranstaltungen mit Gebärdensprachdolmetscher in Münster).

Die Videos können hier abgerufen werden:

http://www.stadt-muenster.de/medien/filme.html


Die Videos sind auch auf der KOMM-Homepage zu finden, dort unter Veröffentlichungen.

 

Video zur Arbeit der WiM - Wir Menschen mit Lernschwierigkeiten in Münster

10.03.2017

Die WiM (Wir Menschen mit Lernschwierigkeiten in Münster) ist eine Selbsthilfe-Gruppe von Menschen mit Lernschwierigkeiten in Münster.
Sie setzt sich für die besonderen Belange dieser Menschen ein und möchten Anregungen geben, dass Inklusion in unserer Gesellschaft selbstverständlich wird.
Die Gruppe stellt sich in einem Video selbst vor.

Link zum Video: http://www.ev-fabi-ms.de/video_wim.html

 

Inklusive Projekte aus Münster in der Inklusionslandkarte

12.11.2016

In der Inklusionslandkarte der Beauftragten der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen sind bisher drei Projekte aus Münster eingetragen:

Projekt "anders denken über anders sein"

Inklusive Sportangebote in Münster
(Inklusive Angebote des Sportvereins Blau-Weiß Aasee Münster)

Bunte Steine - buntes Miteinander
(Inklusive Bauevents mit Lego und Duplo-Steinen - einen Film über das inklusive Bauevent 2012 kann man hier sehen:
https://www.youtube.com/watch?v=UnQIijp6wbM&feature=youtu.be

Hier finden Sie die Projekte - Sie können auch Bewertungen abgeben oder selbst Projekte eintragen: 
www.inklusionslandkarte.de

Notruf Fax der Polizei defekt

24.03.2016

Die Polizei teilt mit:

Das Notruf-Fax bei der Polizei in Münster über die 110 ist defekt und kann auf absehbare Zeit leider nicht repariert werden.

Notrufe können jetzt nur unter der Faxnummer 2 75-24 97 empfangen werden. Nur Faxe, die unter dieser Nummer ankommen, werden schnell bearbeitet.

Bücher in Leichter Sprache in der Stadtbücherei Münster

16.01.2016

Bücher in Leichter Sprache in der Stadtbücherei Münster

Die Stadtbücherei Münster hat Bücher in Leichter Sprache zu ganz unterschiedlichen Themen zusammengestellt. Dazu gehören zum Beispiel Bücher zur Ernährung und zum Wohnen sowie Stadtführer.
Bisher gibt es wenig Medien in Leichter Sprache, aber das neue Angebot der Stadtbücherei hilft, Bücher in Leichter Sprache zu finden.

Die Bücher stehen zusammen an einem Platz im Bereich „Pädagogik“ im 1. Stock. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der Information im 1. Stock helfen gern, die Bücher zu finden. Die Stadtbücherei hat eine Liste mit den vorhandenen Büchern in Leichter Sprache sowie Büchern für Menschen, die als Erwachsene das Lesen und Schreiben erlernt haben, herausgegeben. Diese Liste kann man in der Stadtbücherei bekommen oder im Internet abrufen.

Liste mit Büchern in Leichter Sprache:
http://www.muenster-barrierefrei.de/_pdf/publikationen/Liste-Stadtbcherei-Leichte-Sprache-2011.pdf

Stadtbücherei Münster
http://www.stadt-muenster.de/buecherei/startseite.html

Netzwerk Leichte Sprache
http://www.leichtesprache.org/ 

Aktionsplan der Stadt Münster zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention

14.12.2015

Der Rat der Stadt Münster hat am 25.09.2013 den Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention "Münster auf dem Weg zur inklusiven Stadt" beschlossen.

Der Aktionsplan und die Beschlussvorlage zum Aktionsplan können im Ratsinformationssystem der Stadt Münster abgerufen werden:
https://www.stadt-muenster.de/sessionnet/sessionnetbi/vo0050.php?__kvonr=2004036298

Der 1. Bericht zum Stand der Umsetzung des Aktionsplans (Oktober 2015) kann ebenfalls im Ratsinformationssystem abgerufen werden:
https://www.stadt-muenster.de/sessionnet/sessionnetbi/vo0050.php?__kvonr=2004038789&voselect=10079

Ansprechpartnerin für Fragen und Anregungen zur Umsetzung und Weiterentwicklung des Aktionsplans:
Stadt Münster, Sozialamt, Behindertenbeauftragte, Doris Rüter, Tel. 0251 492 5027; E-Mail: rueterd@stadt-muenster.de, Fax 0251 492 7901

Informationen zur schulischen Inklusion, so unter anderem der Statusbericht "Münster auf dem Weg zu einer inklusiven Schullandschaft" (Stand: Januar 2013) und der Sachstandsbericht Inklusion (März 2014) können auf der Homepage des Amtes für Schule und Weiterbildung abgerufen werden.
http://www.muenster.de/stadt/schulamt

Weitere Piktogrammplatten mit Rollstuhlsymbol

23.04.2014

Man findet sie vor den Münster-Arkaden, auf dem Prinzipalmarkt oder am Drubbel: die dunklen Betonplatten mit einem Rollstuhlfahrersymbol, die mit weißem Naturstein kontrastreich eingerahmt wurden, damit sie gut zu erkennen sind. Diese Piktogramme markieren genau die Stellen, die von abgestellten Autos und Fahrrädern freigehalten werden müssen. Leider werden Fahrräder immer wieder auf den Piktogrammen abgestellt, gerade an der Ecke Rothenburg / Königsstraße. Die eigens für Rollstuhlfahrer, Nutzer von Rollatoren oder Personen mit Kinderwagen angelegten Querungsstellen aus glatten Natursteinen können dann nicht genutzt werden. In den kommenden Wochen werden vom Tiefbauamt auch an der Ecke Rothenburg / Klemensstraße, an der Straße Krummer Timpen und am Marienplatz Piktogrammplatten eingebaut. Das Amt bittet um Beachtung und Respektierung dieser mit den Piktogrammen gekennzeichneten Bereiche.

(Pressemitteilung der Stadt Münster vom 14.04.2014)

Foto mit Piktogramm: http://www.muenster.de/stadt/presseservice/custom/news/show/878296/view:media/?media=136557

zum Seitenanfang
powered by webEdition CMS